Social Media Week 2019

Photo by SMWHH on facebook

Wie schon unsere Eltern immer sagten: »Räum doch mal dein Zimmer auf, Kind! Man sieht ja gar nicht mehr, wo man hin läuft.«

Hätten wir diesen, wie wir nun wissen, sehr weisen Rat früher beherzigt, müssten wir unseren Artikel zur Social Media Week Hamburg 2019 nicht mit 6 Monaten Verspätung veröffentlichen. Aber so stellt man auch nur mal wieder unter Beweis, dass man als kreativer Mensch einfach nie erwachsen wird. Ganz frei dem Motto »Lieber spät als nie«, wollen wir euch unseren kleinen Bericht natürlich nicht vorenthalten, bevor unsere Eltern es noch wahr machen und alles der Heilsarmee spenden.

Über die SMWHH

Wir waren vom 27.02.19 bis zum 01.03.19 bei der achten Social Media Week in Hamburg unterwegs. Diese findet jedes Jahr in 23 Städten gleichzeitig statt, dieses Jahr war das globale Motto »Stories – With great influence comes great responsibility«. Die SMWHH, wie sie auch abgekürzt wird, wurde erstmals im Februar 2012 in Hamburg durchgeführt, nachdem 2009 Toby Daniels die Idee dazu hatte. Seitdem findet sie zweimal pro Jahr statt, weltweit hat die Veranstaltung bereits mehr als 70.000 Menschen in mehr als 20 Städten zu sich gerufen. Dieses Jahr gab es verschiedene Vorträge, Diskussionen und Workshops rund um die Frage welchen Einfluss die Massen an Stories haben, die wir, in welcher Form auch immer, in den sozialen Medien veröffentlichen. Denn bereits heute lassen sich rein theoretisch mehr als 60 % der Menschen durch soziale Netzwerke erreichen und auch immer mehr  beeinflussen. Durch diesen Einfluss steigt jedoch auch die damit verbundene Verantwortung. Wer nicht live dabei sein konnte, hatte die Möglichkeit sich einige Sessions im Stream anzusehen.

»Einer geht noch, oder mehr ‘Pre’ für Premium-Präsentationen«, müssen sich die Veranstalter gedacht haben, denn zusätzlich zum dreitägigen Programm mit Pre-Opening am Vortag in den Design Offices in Hamburg, gab es auch noch das neue Format der Pre-Show, welche live bei Facebook ausgestrahlt wurde. Hier konnten die  Speaker schon vorab über die Konferenz und deren Inhalte sprechen. Am Donnerstag Abend, sozusagen als Pre-Aftershow-Party wurde zur offiziellen Feierei ins Café »Schöne Aussichten« geladen.

Generell konnten die Teilnehmer zwischen drei verschiedenen Tickets wählen – das Free Ticket, das Standard-Ticket und der Premium Pass. Die limitierten Free Tickets waren Studenten, Schülern, Erwerbslosen, Schwerbehinderten und Rentnern vorbehalten und ziemlich schnell ausgebucht. Die Standard Tickets waren für das Konferenzprogramm, Networking und Independent Events sowie die #SMWHH Party gültig. Und der Premium Pass enthielt zusätzlich exklusive Events, Workshops, Masterclasses und Co-Working-Möglichkeiten. Außerdem konnte man sich mit dem Premium Pass für bis zu drei Veranstaltungen pro Tag in der HUB University anmelden und sich so einen Platz reservieren. Wir hatten einen solchen »Premium Pass« und haben die Möglichkeit zu reservieren ausgiebig genutzt, um unsere favorisierten Veranstaltungen zu besuchen und immer sicher einen guten Platz zu haben. Da viele Programmpunkte gleichzeitig stattfanden, fiel es durchaus schwer, sich für die beste Auswahl an Sessions zu entscheiden.

Am ersten Tag bekam man ein Einlassbändchen, ein Badge mit Name und angemeldeter Firma und ein Willkommens Goodiebag. Voll ausgestattet, konnte man sich direkt im Gemeinschaftsbereich, der Premium Lounge im UG der HUB University niederlassen, kurz verschnaufen, einen Kaffee trinken und einen Snack zu sich nehmen, um dann gestärkt in den Tag zu starten, oder zum nächsten Vortrag zu jagen.

Die Veranstaltungen verteilten sich auf insgesamt drei Locations entlang der Museumstraße in Altona:

Hub University

In der University of Applied Scienes Europe fanden dieses Jahr die Premium Pass Angebote statt. Neben Workshops und Masterclasses war hier auch die #SMWHH Premium Lounge eingerichtet worden.

Hub Museum

Neben der Bühne im Galionsfigurensaal gab es im Säulensaal des Altonaer Museums die Interactive Area mit spannenden Möglichkeiten zum Hands-On-Erleben an den Ständen der SMWHH Partner sowie Möglichkeiten zum Networken und Entspannen.

Hub Theater

Neu in der Location-Familie der #SMWHH war dieses Jahr das Altonaer Theater. Hier konnte man am Mittwoch und Donnerstag auf der großen Bühne – neben der offiziellen Eröffnung – spannenden Keynotes, Panels und anderen Vortragsformate verfolgen.

Alles in allem hat es uns großen Spaß gemacht spannenden Vorträgen zu Lauschen und viele Eindrücke mit zurück in den Arbeitsalltag zu nehmen. Wir sind gespannt, unter welchem Motto die #SMWHH20 stehen wird und sagen jetzt schon mal – bis dann!

Ein paar Wochen später haben wir im Zeise Kino die »Sailing Conductors« bei der Vorführung ihres Films »Blown Away« wiedergetroffen. Die Jungs hatten auch einen Spot bei der Social Media Week 2019 und haben über ihre abenteuerliche Reise von Australien nach Deutschland berichtet und uns damit verzaubert. Das Treffen hat uns daran erinnert, dass da irgendwo noch ein Artikel zur #smwhh sein muss und uns den Anstoß gegeben mal wieder aufzuräumen.

Wir haben für euch mal unsere Highlights der jeweiligen Tage zusammengefasst:

Mittwoch

In den ersten Tag starten wir mit einem Vortrag über Scrollytelling und wo dieses am Besten eingesetzt wird. Unsere Highlights am Mittwoch waren die Vorträge von Thomas Ross mit den Themen »Social Media: Wirkungsvolle Strategien für kleine und mittlere Unternehmen« und »Social-Media-Sprechstunde: Einfach besser posten!«Anschließend schlenderten wir bei bestem Wetter ins Hub Theater zu »Fünf Marketingtrends aus der Sicht von LinkedIn«.

Donnerstag

Der zweite Tag hält drei Höhepunkte bereit, beginnend mit »Neues Arbeiten: Tools und Routinen für weniger Wahn und mehr Sinn im Alltag« von hobby.denkwerkDarauf folgend eine Präsentation über »Facebook und Instagram Ads – 60 Minuten, unzählige Fakten«. Spannend wird es auch bei »Wie viel Haltung braucht erfolgreiche Marken-PR? – Über Social Purpose und inhaltliche Positionierung«Und mit »Skalierbares Low Budget Content Marketing – so geht’s!« schließen wir den Donnerstag ab.

Freitag

Der Freitag ist gespickt von Highlights. Morgens starten wir mit »Zurück in die Realität durch Social Media Diversität«Im Anschluss folgt die Präsentation mit dem Titel »Making stories big«. »The Story of your life! Wie du User mit deiner Über Mich Seite zu True Fans machst« schauen und hören wir uns danach an. Pilot stellt »Ideas for Brands: das etwas andere Influencer Marketing« vor. Die zweite Runde findet ihr hierNebenbei verfolgen wir den Vortrag mit dem Titel »Social Media und Journalismus in Zeiten von Fake-News-Debatten«. Zum Auflockern mal etwas musikalisches präsentieren die »Sailing Conductors« ihre wilde Reise von Australien zurück nach Deutschland mit dem Segelboot. Und zum Abschluss der Social Media Week gibt es viele Tipps von der L’Osteria mit »Alles auf Anfang – von einem Unternehmen, das auszog die richtige Social Media Strategie zu finden!«.

Teilen


gepostet von

Caroline Voigt
Als Teamassistentin ist Caro die gute Seele des Hauses und übernimmt alles, damit das Team um sie herum kreativ arbeiten kann. Als Planungs- und Organisationstalent ist es daher nicht verwunderlich, dass sie in ihrer Freizeit auch noch die Komplett-Organisation von Festivals leitet.